Toraja, Indonesien Reisebuch

Hallo, Mister Puttymann

Hallo, Mister Puttymann heisst eines der witzigsten Bücher über Indonesien. Ort der Handlung ist zwar nicht Bali, sondern eher das mystische Toraja im Hochland Sulawesi's. Gerade über diese viertgrösste Insel des Archipels ist bei uns wenig bekannt. Nigel Barley schafft AbhilfeHappy.

In Toraja haben die Kinder spitze Ohren wie Mister Spock vom Raumschiff Enterprise. Nigel Barley wird hellhörig und macht sich auf nach Indonesien. Nach einer turbulenten Reise endlich dort angekommen, läuft ihm Johannis in die Arme, der sein Freund und Assistent wird. Ein kleines Wunder an Kunstfertigkeit sind die Reisscheunen, die die Toraja seit alters her schnitzen und bauen. Da kommt Barley eine Idee: Er nimmt Johannis und seine Freunde mit nach London, damit sie im British Museum eine echte Reisscheune aufbauen. Es ist ein amüsanter Rollentausch, bei dem die Indonesier einen »ethnologischen« Blick auf die Europäer werfen dürfen...

Barley beschreibt seine Reise zu den Toraja mit vielen kleinen Einzelheiten, die mehr den Reisenden als den Ethnologen interessieren und dies obwohl Nigel Barley Ethnologie und moderne Sprachen in Cambridge und Oxford studierte. Er arbeitet seit 1981 am Britischen Museum in London. Leider ist die bei DTV erschienene Taschenbuchausgabe vergriffen, doch selbst die Ausgabe für die gebundene Ausgabe lohnt sich sehr!