Gourmet Tempel und Strassenställe : Wo es lecker ist -
Restaurants und Cafes in Ubud - dem kulinarischen Tempel Balis

Für uns ist Ubud der interessanteste und entspannteste Ort auf Bali. Nicht zuletzt die vielen Cafés in der Stadt tragen zu diesem besonderen Flair bei. Wie bei den Restaurants hat sich auch hier in den letzten Jahren die Szene gewaltig verändert. Konnte man vor Jahren eigentlich nur zwischen dem Café Lotus und dem Café Wayan wählen, ist das Angebot heute schier unüberschaubar. Wobei diese beiden auch heute durchaus noch einen Besuch wert sind.
Was es sonst so gibt zeigt unsere Übersicht, entstanden zum guten Teilen aus den Beiträgen von Matthias Brommelhaus für die Bali News - Wenn Sie nicht finden was Sie suchen: Schicken Sie uns ihren Tip für einem Restaurant Besuch in Bali!


Cafe Lotus

Bebek Bengil - 'Schmutzige Ente'

Warung Institution Ibu Putu

Bali Buddha - Gesund und Bio

Schwein gehabt - Babi Guling Ibu Oka

Restaurant Beduur - Ubud hanging Gardens

Kafe...Cafe'

Pizza Bagus - der Ökomarkt

Bar am Pool - die Ladybamboo Villa

Naughty Nuri's - DER Treffpunkt

Cafe Wayan

Casa Luna

Juice Ja Café

Cafe Lotus

Lotus-Garden-Cafe-Ubud-400

Das Café Lotus bezaubert nach wie vor durch die besondere Atmosphäre.

Bebek Bengil

In der Restaurantszene von Ubud ist das „Bebek Bengil“ in Padang Tegal einer der Klassiker, denn das Restaurant am Ende der Jl. Hanoman wurde bereits 1990 eröffnet. Seitdem dürften viele Besucher gerätselt haben, wie es zu dem recht ungewöhnlichen Namen „Schmutzige Ente“ gekommen ist. Viele sehen vielleicht einen Zusammenhang mit der „Knusprigen Ente“, die als Spezialität des Restaurants gilt. Weit gefehlt! Vielmehr wurde der Name kurz vor der Eröffnung des Restaurants geboren, als eine Herde Enten von einem benachbarten Reisfeld quakend und mit viel Gezeter durch das gerade frisch geflieste Restaurant lief. Überall waren die matschigen Fußabdrücke dieser ersten Gäste zu sehen
.Bebek-Bengil-746627
Heute ist das Publikum des Bebek Bengil bunter gemischt, als in anderen Restaurants. Touristen, Langzeitgäste und auch Indonesier auf Balibesuch nehmen in dem herrlichen Garten Platz, wobei Einheimische und asiatische Gäste die auf kleinen Podesten angeordneten niedrigen Tische mit Sitzkissen bevorzugen. Was man beim Eintritt von der quirligen Straße kaum glaubt: Das Restaurant liegt völlig ruhig und idyllisch inmitten von Reisfeldern, die abends mit Fackeln beleuchtet werden. Stilvoller lässt sich in Ubud kaum speisen.

Die Küche bietet einen bunten Mix aus indonesischen Klassikern und westlichen Speisen. Vor allem die asiatischen Gäste kommen wegen der „Crispy Duck“. Die Ente wird zunächst mit einer Vielzahl von balinesischen Kräutern gedünstet und anschließend schnell und bei großer Hitze gebraten. Auf diese Weise entsteht die typisch knusprige Konsistenz, an der sich die Geschmäcker scheiden. Der eine mags, der andere nicht!

Die Preise sind der Qualität angemessen. Für ein dreigängiges Menü (ohne Getränke) muss man mit etwa 100.000 Rp. rechnen. Ärgerlich ist nur, dass man auch hier wie in vielen anderen Restaurants dazu übergegangen ist, die Preise in der Speisekarte ohne Steuer und Serviceentgelt anzugeben. Somit kommen am Ende immerhin 21 % dazu.

Ibu Putu

Ich kann mich jedenfalls an keine Balireise – die erste war 1990 - ohne Besuch in Ibu Putu's Warung erinnern. Wohnt man im Zentrum von Ubud, haben die Götter vor die kulinarischen Genüsse den Schweiß gesetzt, denn diese Gastronomie-Institution iegt direkt am oberen Ende der Treppe, die von Campuan nach Penestanan hinaufführt.
3-782597
Den „Einstieg“ schräg gegenüber des Tjampuhan Hotel kann man kaum mehr verfehlen, seit eine riesige Werbetafel auf die zahlreichen Losmen, Homestays und Villen in Penestanan, dem „village of young artists“ hinweist.


Nach dem schweißtreibenden Aufstieg sollte man sich zunächst einen frisch gepressten Fruchtsaft gönnen. Der Blick in die Speisekarte und die Menüauswahl kostet nicht viel Zeit. Hier findet sich noch das klassische Warungangebot für die höheren Ansprüche der ausländischen Gäste, das in vielen „richtigen“ Restaurants heute ein stiefmütterliches Dasein fristet. Dabei bietet Ibu Putu Mie Goreng, Nasi Goreng, Sate oder Soto Ayam in einer Qualität, die sich hinter dem Angebot in den „feinen“ Restaurants auf keinen Fall zu verstecken braucht. Das liegt vor allem daran, dass die Chefin selbst am Herd steht und alles stets frisch zubereitet. Das gilt auch für die Zutaten wie zum Beipsiel die Erdnusssauce, die Ibu Putu eigenhändig mixt und anrührt. Das Ergebnis ist das vielleicht beste Sate Ayam, das man in Ubud bekommen kann. Ebenfalls zu meinen Favoriten gehört die Tomatensuppe – ein wunderbar frischer, manchmal auch scharfer Genuss! Gewarnt sei allerdings vor der Größe der Portion, die Suppen sind weniger Vor-, sondern vollwertige Hauptspeise.
Zum Essen empfiehlt sich ein Glas Brem – ebenfalls hausgemacht. Ibu Putu liefert ihren Reiswein an zahlreiche Restaurants „downtown“ und nicht selten sieht man Gäste mit einer Plastikflasche nach dem Mahl den Warung verlassen, in der sich keinesfalls Wasser, sondern köstlicher Brem für daheim befindet.

IbuPutu-756775
Nach dem Essen nimmt sich Ibu Putu gerne noch Zeit für ein Schwätzchen mit ihren Gästen. Sie hat viele Tipps für Spaziergänge in der Umgebung und kennt jeden im Dorf. Oder man schaut sich in ihrer kleinen Galerie um, in der lokale Künstler ausstellen.

Ein Besuch in Ibu Putus Warung strapaziert den Geldbeutel nur wenig. Die Preise für ein Hauptgericht liegen zwischen 12.000 und 20.000 Rp. Auch bei der Rechnung kommt man sich vor wie in längst vergangenen Zeiten.

Bali Buddha

Im Bali Buddha Café (Jl. Jembawan; gegenüber der Post) sitzt man im ersten Stock auf bequemen Sofas und genießt die vegetarischen Snacks sowie sehr guten Kaffee. Die Speisekarte bietet eine derartige Vielfalt, dass es einem leicht fällt, immer wiederzukommen, was viele der Gäste auch täglich tun. Im dazugehörigen Shop werden Bioprodukte, Backwaren, Obst von lokalen Bauern usw. angeboten.

Auch für die Mami daheim findet sich endlich ein Mitbringsel. Eine Seife. 100 Prozent Wellness, 100 Prozent organisch-umweltfreundlich. Und 100 Prozent überteuert. Dafür aber in einer ansprechenden lila Verpackung. Gibt es alles bei einem Geschäft zu dem dieser ei-förmige Geselle den Weg weist:

balibuddha-773842

Bibi und ich entscheiden uns stattdessen für einen Bio-Dattel-Power-Riegel und einen schlichten Joghurt-Rosinen-Kuchen. Wird im Kaffee über der Buddha-Boutique serviert. Zusammen mit einem hundertprozentigen Capuccino. Und einem gesunden Mixed Fruit Juice. Hui, diese köstlichen Fruchtsäfte werden wir demnächst mehr vermissen als den heutigen Osterbraten. Wie in so vielen der sympathischen Buddha-Buden, Healing-Häuser oder Finde-deine-innere-Nana-Bistros auf Bali, lümmeln sich hier - meist lila-rötlich gekleidete - VertreterInnen der Generation Osho 2.0. Fast immer mit hyperaktivem Handy und gern auch mit Apfel-Rechner.

Babi Guling

Die Restaurantszene in Ubud hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Die "Klassiker" verbesserten und erweiterten ihr Angebot zum Teil erheblich und viele Newcomer drängten auf den Markt. In lockerer Folge möchte ich in den kommenden Wochen meine Favoriten vorstellen - ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit und vor allem auch ohne Gewähr. Wenn es jemandem in einem meiner Lieblingsrestaurants nicht geschmeckt hat, beschwere er sich bitte beim Koch und nicht bei mir.
P1010906-787894.JPG
Wie gesagt: Ubud hat heute vielleicht das bunteste und qualitätvollste Gastronomieangebot auf Bali. Dazu tragen nicht zuletzt die vielen Ausländer bei, die sich hier niedergelassen haben oder jedes Jahr einige Monate hier verbringen. Man kann zwischen nahezu allen großen Küchenstilen der Welt auswählen. Viele der Restaurants kommen modern und gestylt daher und so günstig sie uns im Vergleich zu deutschen Gourmettempeln erscheinen mögen, Balinesen wird man angesichts der dort verlangten Preise kaum als Gäste sehen. Sie essen in den traditionellen Warungs oder mobilen Garküchen, an denen die meisten Touristen in der Regel mit skeptischen Blick vorbeigehen.

In Ubud gibt es aber einen Platz, an dem sich Tag für Tag Einheimische und Gäste in großer Zahl zum fröhlichen Schlemmen zusammenfinden: Ibu Okas Warung. Seit Jahrzehnten bietet sie in unmittelbarer Nachbarschaft des Königspalastes ausschließlich ein einziges Menü: Babi Guling.


Zwei recht kapitale Spanferkel legt Ibu Oka täglich auf Grill und wenn sie ausverkauft sind, was spätestens mittags um eins der Fall ist, schließt sie ihren Imbiss. Bis dahin sitzen Einheimische und Ausländer gemeinsam an langen Tischen und genießen das zarte Spanferkel mit der knusprigen Schwarte. Dazu gibt es Reis und Lawar, ein scharf angemachtes Gemüse. Vor allem aber unterhält man sich hier zwanglos und locker über alle Sprachbarrieren hinweg. Dabei hört der Spaß beim bezahlen nicht auf, denn mehr als zwei Euro muss man für das Essen nicht auf den Tisch legen. Für mich gehören mehrere Besuche in dieser Gastronomie-Institution zu jedem Aufenthalt in Ubud. Wer es nicht probiert, verpasst etwas!

Restaurant Beduur

Restaurant Beduur - Ubud hanging Gardens

Fine-Dining in Kombination mit landschaftlichen Entdeckungen erwartet die Gäste, die die Freuden der Restaurants und Bars des Ubud Hanging Gardens genießen. Das Restaurant verfügt über einen spektakulären Blick über die Weite des Tals, den Tempel und die Schluchten oberhalb des Flusses Ayung.
Genießen Sie bei Sonnenuntergang einen Drink in der Freiluftbar Bukit Becik des Resorts und erfreuen Sie sich an den atemberaubenden Aussichten und der entspannten Atmosphäre unter dem friedlichen und schönen Himmel Balis.

Kafe

Ebenfalls sehr gut ist der Kaffee im KAFE, einem der Treffpunkte von Expats und Lanzeiturlaubern in Ubud, was neben der Qualität des gastronomischen Angebots sicher auch an den ausliegenden Tageszeitungen liegt. Außerdem findet sich hier immer jemand für ein Schwätzchen. Das KAFE beherbergt auch „Bali Cares“, einen non-profit-shop, in dem man Bioprodukte lokaler Farmer sowie Kunsthandwerk erstehen kann. Der Erlös kommt indonesischen Hilfsorganisationen zugute.

Das KAFE "vereint die Atmosphäre eines tropischen Kaffees mit dem Stil eines San Francisco Bistros", meinen die Betreiber. Na, darauf muss mensch erst mal kommen. Neben tollen Fruchtsäften und makro-biotischer Küche gibt's, wie an vielen heissen Spots auf Bali, ein offenes W-LAN.
baliblogger-758426

Der Blogger bloggte - oder checkte Mails oder verkaufte vielleicht ein paar Aktien? Jedenfalls starrte er stundenlang auf seinen Bildschirm, während seine Gefährtin im zweiten Stock Kundalini machte.

Also, wer sich an den flachen Tischen lümmeln will und einen Eindruck zur erstaunlichen Esoterik-Szene auf Bali verkraftet, kann sich dorthin gesellen.

Pizza Bagus

, das sind die mit dem Farmers Market, sollen angeblich jeden Ostern Eiermalen für Kinder machen.

baliei1-739693
Die Pizzeria mit den hübschesten balinesischen Togaträgerinnen bietet jedoch noch mehr. Zum Beispiel den Farmer's Market, dem samstäglichen Bauern- und Biomarkt vor der besten Pizzeria Ubuds.

Ladybamboo Pool Bar

pool_bar

Unübertroffen die Bar am Swimmingpool der Ladybamboo Villa. Probieren Sie mal den Gin Tonic, oder noch besser einen der frischen Fruchtsäfte!

DER Treffpunkt

Wolfgang Widmoser: Martinis inspiriert bei Naughty Nuri's
Der Treffpunkt in Ubud: Naughty Nuri's. Besitzerin des etwas außerhalb und direkt gegenüber dem weldberühmten Neka Museum gelegen Trendrestaurants ist Isnuri Suryatmi, die von ihrem New York Ehemann Brian Aldinger tatkräftig unterstützt wird.

Einer der zusätzlichen Vorteile des Besuchs in dieser Ubud typischen (Nicht-) Bar ist die Chance einen der Prominenten des Ortes kennen zu lernen. Zwar wohnen David Bowie oder Mick jagger nicht mehr gegenüber auf der anderen Straßenseite, aber auch der Östereicher Wolfgang Widmoser ist ein interessanter Gesprächspartner. Und Nuris sein Marketing Büro, wie er sagt - obige Bilder sind nach etlichen Besuchen desselben entstanden - und der Lohn für den Verkauf des Bildes an Brian Aldinger schon lange wieder zum Frechen Nuris geflossen:)

Cafe Wayan

cafewayanubud

Einer der Ubud Klassiker und immer noch einen Besuch wert. Nicht nur wegen des schönen Gartens, sondern außerdem wegen der immer noch erstklassigen Kuchenauswahl. Kein Baliaufenthalt ohne einmal „Death by chocolate“ gegessen zu haben.

Casa Luna

casaluna

Erstklassigen Kuchen der Bäckerei Kué, die auch hervorragendes Brot backt, bietet das Casa Luna (Jl. Raja). Der Schokoladen-Joghurt Kuchen ersetzt eine komplette Mahlzeit.

Juice Ja Café

Mein Favorit war in der letzten Zeit das „Juice Ja Café“ in der Jl. Dewi Sita. Hier ist die Atmosphäre noch ein bisschen entspannter, das Personal noch ein bisschen freundlicher und das Angebot origineller. Im „Juice Ja Café“ ist man stolz darauf, ausschließlich Bioprodukte lokaler Bauern zu verarbeiten. Daraus entstehen wunderbare Fruchtsäfte und köstliche Crepes mit exotischen Füllungen. Auch Kuchen und Plätzchen sind hausgemacht. Achtung: Die Kokosmakronen haben einen extrem hohen Suchtfaktor! Die selbst gemachte Passionfruitmarmelade ist ein ideales Souvenir. Lecker!

Nicht zufrieden? Schicken Sie uns ihren Tip für einem Restaurant Besuch in Bali!