Studieren mit Kick: Der European Overseas Campus auf Bali

Eoc2007

Beeilen: Die Anmeldephase für das nächste Auslandssemester des European Overseas Campus auf Bali, das am 1. September 2007 beginnt und unter dem Schwerpunkt "International Management / Asia-Pacific Economy / Globalization" steht, ist fast abgeschlossen. Aber: ein Studienplatz steht noch bis zum 25.Juni zur Verfügung!. ...mehr...

Einsichten eines Studenten

Bali, scharf und schön ...

...so überschreibt ein Student des
International Business Studies Network (internationales Unternehmensstudien-Netzwerk) der FH Dortmund in einem Spiegelbeitrag seine Einsichten nach einem halbjährlichen Studienaufenthalt. Und er wird ganz deutlich:

In einer Villa wohnen,
mit dem Taxi zur Uni fahren, einen privaten Surflehrer heuern - das kann sich doch niemand leisten. "Auf Bali schon", sagt Friedemann Karig. Der Austauschstudent aus Passau verrät, wie es geht...mehr...

Uni Flensburg öffnet Tore in Bali

Uni1-tbn
Die Fakultät: Fakultas Teknik (oben ist der Seminarraum der Flensburger)

Wie schon vor längerer Zeit auf diesen Seiten angekündigt wurde am 21. Oktober 2005 der Overseas Campus der Universität Flensburg auf der indonesischen Insel Bali offiziell eröffnet. Der privatwirtschaftlich organisierte „Off-shore Campus“, der zusammen mit der dortigen Udayana University als erster seiner Art in Deutschland eingerichtet wurde, bietet Studierenden aus aller Welt die Chance, sechsmonatige Gastsemester nach deutschen Standards im Ausland zu absolvieren.
Der Campus wurde auf Initiative von Prof. Dr. Uwe Rehling in den vergangenen Monaten eingerichtet und wird in den kommenden Jahren von ihm geleitet. Der Rektor der Universität Flensburg, Prof. Dr. Heiner Dunckel, nahm an der offiziellen Eröffnung des „European Overseas Campus“ in Bali teil.

Prof. Dunckel sieht die besondere Bedeutung des Studiensemesters in der asiatisch-pazifischen Region mit dem größten Wirtschaftswachstum darin, zukünftigen Führungskräfte in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und interkulturellen Kompetenz zu stärken, um die „Welt außerhalb Deutschlands zu verstehen mit der Komplexität der Wirtschaftsräume, Kulturen und Menschen“. Prof. Rehling hob bei der Eröffnung die Bedeutung des Campus für die jetzigen Studierendengeneration hervor: „Globalisierung und Internationalisierung erfordern interkulturelle Kompetenz als eine unverzichtbare Schlüsselqualifikation für Führungskräfte in Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Dies ist immer dort gefragt, wo Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, Religionen und moralischen Wertvorstellungen zusammen arbeiten oder erfolgreich Geschäfte durchführen wollen.“
house-tbn
Studentenunterkunft - fotografiert von Kathie, deren Bali Eindrücke sind lesenswert!

Studieren in Bali

Schon häufig haben wir uns mit den Studienangeboten auf Bali befasst, gerade im Oktober hat auf Bali die Zweigstelle der Uni Flensburg den Studienbetrieb eröffnet. Wir finden in der heutigen 'Märkische Allgemeine' einen informativen Erfahrungsbericht von zwei jungen Leuten aus dem Lande Brandenburg

Wenn Birgit Berthold (28) und Frank Müller (25) über Bali sprechen, schwärmen sie leicht und luftig. Ein halbes Jahr haben die beiden Betriebswirtschaftsstudenten der Fachhochschule Brandenburg (FHB) auf der indonesischen Insel studiert, besser gesagt: gesurft, gestaunt und gesurft.
dortmundwerbung-730634
So wirbt die FH Dortmund für ihr Studium in Bali...mehr...

Lernen in Bali

Schon vor Jahren waren die Berliner Professoren Jürgen Zimmer und Günther Faltin mehrfach als Berater in Bali. Ziel: Die Möglichkeiten für eine Managment Schule auf unserem fruchtbaren Boden zu erkunden.

Das Ende der Suharto Diktatur und die damit einhergehende Asienkrise haben diese Pläne zum Stillstand kommen lassen. Jetzt wandelt die Universität Flensburg auf demselben Pfaden, ja sie geht sogar einen Schritt weiter.
050426bild
Sie eröffnet zum Beginn des Wintersemesters 2005/2006 einen Overseas Campus in Bali. In einer der kreativsten Gegenden der Welt können Studierende aus ganz Europa in Asien Wirtschaft und Management studieren - und gleichzeitig Kontakte zu Betrieben in einer der größten Wachstumsregionen der Welt knüpfen.050407balistudium
Neu ist auch der Status des Campus: Er wird auf privatwirtschaftlicher Basis über Studiengebühren betrieben, Finanzmittel der Uni oder des Landes werden nicht verwendet. Weitere Informationen finden Sie hier.